Alt-TreptowAlt-Treptow ist nur zwei S-Bahnstationen vom Ostkreuz entfernt

Dieser Berliner Ortteil ist gleichzeitig Namensgeber für den Bezirk Treptow - Köpenick. Der kleine Stadtteil befindet sich zwischen der Rummelsburger Bucht und Neukölln im nördlichsten Bereich des Bezirks Köpenick und erhielt seinen Namen nach der bis 1920 selbstständigen preußischen Landgemeinde Treptow. In grüner und wasserreicher Umgebung entstanden hier im 19. Jahrhundert Gasthäuser und Ausflugslokale, die den Ort zu einem beliebten Ausflugsziel werden ließen. Am bekanntesten war das 1821/22 errichtete „Gasthaus an der Spree“, das später – nach seinem neuen Besitzer – den heutigen Namen „Zenner“ bekam. Es wurde genau an der Stelle erbaut, wo sich einst das „Vorwerck Trebkow“ befand. An seinem Gasthof machten Reisende einst ihre letzte Rast vor den Toren Berlins. Im noch heute stadtteilprägenden Treptower Park fand 1896 die „Große Berliner Gewerbeausstellung“ statt, die der weiteren industriellen Entwicklung des gesamten Bezirksgebietes kräftige Impulse verlieh. Heute ist der Park besonders bekannt und beliebt wegen seiner großen Spiel- und Liegewiesen, der Uferpromenade mit Dampferanlegestelle, der weltberühmten Archenhold-Sternwarte und dem Sowjetischen Ehrenmal.

ERA WohnHausImmobilien

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

+49 30 65 940 772
Erfahrungen & Bewertungen zu ERA WohnHausImmobilien
Kontakt Gutschein anfordern
Kontakt Kontakt