Niederschöneweide

Niederschöneweide war einst wegen seiner vielen Gartenlokale an der Spree bekannt. Begünstigt durch die Lage am Wasser und an der Berlin-Görlitzer Eisenbahn, siedelten sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts verschiedene Industriebetriebe an, die den Ausflugsverkehr verdrängten. Ein enges Miteinander von Industrie und Wohnungsbau wurde für den Ortsteil prägend, der sich zudem zu einem Verkehrsknotenpunkt in der Region entwickelte. Bis heute sind die Spuren aus eineinhalb Jahrhunderten Industriegeschichte sichtbar. Seit 1994 wird der Ortsteil durch Instandsetzung und Modernisierung, Begrünung und Ansiedlung neuer Dienstleistungs-, Kultur- und Sozialeinrichtungen – teilweise auf alten Industriebrachen – neu belebt. Zwischen Britzer, Köllnischer und Grimaustraße befindet sich das einzige noch im Komplex erhaltene Zwangsarbeiterlager aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Das Areal wurde zu einer Gedenk- und Erinnerungsstätte umgestaltet.

ERA WohnHausImmobilien

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

+49 30 65 940 772
Erfahrungen & Bewertungen zu ERA WohnHausImmobilien
Kontakt Gutschein anfordern
Kontakt Kontakt